18. Oktober 2018, 12:00 bis 13:30 Uhr

H308

Karrieregespräche über Mittag – Perspektiven für Promovierte in Wirtschaft und Gesellschaft (im Rahmen der Frauenwirtschaftstage)

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs (exklusiv für Frauen)
 
Die Veranstaltungsreihe „Karrieregespräche über Mittag – Perspektiven für Promovierte in Wirtschaft und Gesellschaft“ zeigt Perspektiven im Hinblick auf mögliche Karrierewege jenseits der Universität auf, insbesondere für promovierte Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.
 
Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Bereichen geben spannende Einblicke in ihren Werdegang und ihre Erfahrungen und beleuchten damit mögliche Arbeitsfelder und Karrierechancen. 
 
Im Rahmen der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, mit der jeweiligen Referentin oder dem Referenten ins Gespräch zu kommen.
 
Für einen kleinen Mittagsimbiss ist gesorgt.
  
Termin Wintersemester 2018/19:
Donnerstag, 18. Oktober 2018 (H308)
 
Die Universitäten Friedrichshafen und Konstanz beschäftigen sich in der gemeinsam ausgerichteten, dreiteiligen Veranstaltungsreihe "Arbeitswelten der Zukunft zwischen Digitalisierung, Selbständigkeit und gesellschaftlicher Dynamik" mit den Herausforderungen und Potentialen zukünftiger Arbeitswelten. Nachfolgend sind die einzelnen Veranstaltungen aufgeführt:
 
Flexibilität als Faktor künftiger Arbeit? Einblicke in eine Karriere zwischen Wissenschaft, Management und Selbstständigkeit.
 
Ein Gespräch mit Dr. Angelica V. Marte
Angelica Marte personifiziert gesellschaftliche Gesprächsthemen wie keine zweite: Sie ist Wissenschaftlerin und Mutter, arbeitete als Angestellte und Selbständige, ist Gründerin und systemischer Coach, die Coaches ebenso ausbildet, und macht neuerdings auch Filme. Ihr berufliches Leben spielte sich in den USA ab und in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich. Wir fragen sie nach ihren beruflichen Erfahrungen im Rückblick, nach ihren Erfolgen, aber auch den Hindernissen, die sich auf ihrem Karriereweg auftaten. Wir blicken mit ihr in die Zukunft und hinterfragen die Chancen und Perspektiven weiblichen Potentials. Gleichzeitig ziehen wir Bilanz und analysieren, inwiefern die 30 Jahre alte Gesellschaftskritik von Loriot mit Bezug auf Männer und Frauen in der Berufswelt noch am heutigen Tage zutreffen könnte. 
 
Im Rahmen der Frauenwirtschaftstage
 
Um Anmeldung wird gebeten.
 
Weitere Veranstaltungen dieser Reihe:
 
Auftaktveranstaltung: Arbeitswelten der Zukunft zwischen Digitalisierung, Selbständigkeit und gesellschaftlicher Dynamik
 
 
 


Die Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider abgelaufen.

Ihre Daten werden verarbeitet.

Bitte warten Sie auf die Bestätigungsseite.

Der Zeitbedarf für das Hochladen der gewählten Dateien mit einer Größe von insgesamt {$CurrentTotalFileSize} wird mit ca. {$FileUploadEstimatedUploadTime} abgeschätzt.