Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Online Archiv

Erfolgreich interdisziplinär arbeiten

3. März 2017

wird bekannt gegeben

Erfolgreich interdisziplinär arbeiten

Veranstaltungsart: Workshop
Zielgruppe: Postdocs
 
Wissenschaftliche Fachdisziplinen sind so unterschiedlich wie die Kulturen unserer Erde. Zudem arbeiten Akademiker/innen zunehmend an interdisziplinären (Forschungs )Projekten und in multidisziplinären Teams. Entsprechend sehen sich Wissenschaftler/innen mit verschiedensten Herausforderungen konfrontiert: Angefangen bei unterschiedlichen Vorstellungen darüber, was Wissenschaft auszeichnet und was gutes wissenschaftliches Arbeiten ist, über sich widersprechende Meinungen zur Anfertigung einer wissenschaftlichen Publikation, unterschiedliche Konferenzkonventionen und divergierende Begriffsdefinitionen bis hin zu völligem Unverständnis für die Überzeugungen des Gegenübers. Die Überwindung der zahlreichen Differenzen zwischen einzelnen Fachgebieten ist eine wichtige Voraussetzung für den fruchtbaren Austausch, der das primäre Ziel interdisziplinärer Zusammenarbeit darstellt. Für den Einzelnen/die Einzelne stellt interdisziplinäres Arbeiten zudem häufig neben der Chance auch eine Herausforderung für die eigene Arbeit und Karriereplanung dar, etwa im Hinblick auf das eigene Führungsverhalten, die eigene intradisziplinäre Publikationsstrategie oder auf zumeist intradisziplinär ausgeschriebene Professuren. Das Training zielt darauf ab, ein genaueres Verständnis für die eigene und andere akademische Disziplinen zu entwickeln, die Kommunikations-, Empathie- und Konfliktfähigkeit in einem interdisziplinären Kontext zu optimieren und zu stärken sowie individuelle Strategien zur Karriereplanung und Publikationstätigkeit im Rahmen interdisziplinären Arbeitens zu entwickeln.
 
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Universität Hohenheim auf dem Campus der Universität Hohenheim statt.
 
Anrechenbar für das Zertifikat „Führung, Management, Wissenstransfer“: Modul IV (8 AE)